Suche
Suche Menü
Körpersprache in Professionellen Fotos

Körpersprache in der Business-Fotografie – Sie haben es in der Hand

Körpersprache in Professionellen Fotos

Hier ein handfester Ratschlag: Um die Oberhand zu gewinnen, muss man die Zügel fest in der Hand behalten und vor allem nicht die Hand beissen, die einen füttert. Das liegt doch auf der Hand, oder?

Unsere Hände waren in unserer gesamten Entwicklungsgeschichte immer von grosser Wichtigkeit: um Häuser zu errichten, auf eine Gefahr zu zeigen, Feuerholz zu hacken oder eine Wunde zu nähen. Es gibt mehr Verbindungen vom Gehirn zu den Händen als zu allen anderen Körperteilen. Und dennoch achten nur wenige Leute darauf, wie sie jemandem die Hand schütteln, den sie treffen. Auch heute noch legt man die Hand auf’s Herz, wenn man einen Eid ablegt oder hebt den Arm hoch mit der Handfläche nach vorne, wenn man vor Gericht eine Aussage macht.

Händeschütteln – oder besser gesagt Unterarmschütteln – war bei den alten Römern gang und gäbe um zu überprüfen, ob das Gegenüber einen Dolch versteckt hatte. Generell bedeutet es, dass man nichts zu verstecken hat, wenn man seine Hände zeigt, statt sie hinter dem Rücken zu verstecken. Allerdings kann das auch missbraucht werden, damit das Gegenüber sich fälschlicherweise in Sicherheit wiegt.

Offene und einladende Handposition

Wenn das Unterbewusstsein entscheiden muss, ob jemand offen und ehrlich ist, sind uns zugewandte Handflächen ein wichtiges Anzeichen. Versuchen Sie mal Folgendes: Stehen Sie auf und sagen Sie laut “Ich war’s nicht!”. Schauen Sie sich nun an, welche Körperhaltung Sie automatisch angenommen haben.

Körpersprache in Professionellen Fotos

Bild 1

Das Gleiche gilt für professionelle Fotos, in denen Sie offen und einladend wirken möchten.
Stehen Sie leicht seitlich, strecken Sie Ihre Hand in Richtung Kamera aus und zeigen Sie einen Teil Ihrer Handfläche. Die Finger sollten dabei geschlossen und der Daumen leicht nach oben gedreht sein [Bild 1]. Sie werden als eine Person wahrgenommen, die jemanden willkommen heisst. Zudem sorgt die leicht nach oben statt direkt nach vorne ausgerichtete Handfläche dafür, dass die Geste als warm, offen und einladend empfunden wird.

Wenn Sie in Ihren Fotos Ihr Zielpublikum mit beiden Armen willkommen heissen möchten, sollten Sie beide Handflächen zeigen und etwas Distanz zwischen Ihrem Körper und den Ellenbogen behalten [Bild 2 vs Bild 3]. Je grösser die Distanz zwischen den Händen (Arme immer noch leicht gebeugt), desto offener wirken Sie.

Körpersprache in Professionellen Fotos

Bild 2

Körpersprache in Professionellen Fotos

Bild 3

Dominanz und Nähe

Demgegenüber wirkt es dominant, wenn Sie statt Ihren Handflächen die Handrücken zeigen; vor allem, wenn Sie jemandem die Hand schütteln. Wen empfinden Sie als dominanter in Bild 4? In Bild 5 wurde die Dominanz ausgeglichen, indem die dominante Hand weiter nach unten gedreht wurde. Die Hand, die vorher dominant war, ist nun unterlegen. Beidhändiges Händeschütteln verstärkt diesen Effekt: Legen Sie dazu Ihre Hand auf den Handrücken Ihres Gegenübers. So verdecken Sie den dominanten Handrücken mit Ihrem eigenen [Bild 6] und machen einen dominanteren Eindruck.

Körpersprache in Professionellen Fotos

Bild 4

Körpersprache in Professionellen Fotos

Bild 5

Körpersprache in Professionellen Fotos

Bild 6

Seit Jahrzehnten spielen Politiker ein Machtspiel, bei dem es darum geht, wer die Oberhand gewinnt: Indem sie rechts von Ihrem Gegenüber stehen – meist ein Politiker, den sie als unterlegen darstellen möchten – vermitteln sie den Eindruck, diesem überlegen zu sein. Sie demonstrieren also Dominanz, indem sie ihren Handrücken zeigen [Bild 7].

Wenn Sie in einem Bild als vertrauenswürdige Person wahrgenommen werden möchten, berühren Sie den Unterarm ihres Gegenübers – dies vermittelt Nähe und Vertrauen [Bild 8]. Sie verringern dabei die persönliche Distanz und betonen so Ihre Verbundenheit mit der anderen Person. Als Faustregel gilt: je höher oben Sie den Arm der anderen Person anfassen, desto intimer ist die Beziehung.

Körpersprache in Professionellen Fotos

Bild 7

Körpersprache in Professionellen Fotos

Bild 8

Körpersprache spricht Bände

Einen Teil Ihrer Handflächen zu zeigen gilt als eine der wichtigsten Gesten, wenn man als einladende, ehrliche und offene Person wahrgenommen werden möchte. Weitere Körpersignale können diese Botschaft unterstützen, wie beispielsweise das Abdrehen des Körpers oder die Ausrichtung der rechten Schulter auf die Kamera. Darüber aber mehr im nächsten Teil dieser Reihe.
Im dritten Teil dieser Eröffnungsreihe, die im März erscheint, geht es schliesslich um die Wichtigkeit der Körperpflege und den Stellenwert von Accessoires in der Business-Fotografie.

Ganz herzlichen Dank an das Neo Zürich, das uns die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat. Das Essen ist sehr zu empfehlen!

Autor:

Thomas vermittelt die Themen Achtsamkeit und Kommunikation in Einzelgesprächen, Vorträgen und Gruppenkursen auf erlebbare und authentische Weise. Der studierte Physiker ist vielseitig interessiert, spielt gerne Gitarre und mag die Berge um zu Klettern und um weiss-beschneite Hänge runterzufahren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.